Scharfenstein-Ilsestein

Mit vielen anderen Menschen wanderten wir durch das schöne Ilsetal in Richtung Scharfenstein.  Die Ilse zeigte sich in einer tollen Lichtstimmung, von Ihrer schönsten Seite. Das Licht schien durchs Blattwerk und spiegelte sich in der Ilse wieder.

Die Wilde Ilse

Kurz vor dem Scharfenstein gibt es die Stempelstelle Rangerstation-Scharfenstein. Hier können Ranger beim Ausschank von Bier, Kuchen und Bockwürsten in ihrem natürlichem Lebensraum hautnah, gegen Bezahlung beobachtet werden. Eine tolle Sache, die Bockwurst war lecker.

Das tolle an der Rangerstation ist, dass dort auch die Stempelstelle ist und viele Wanderer ganz offensichtlich dort, in der Kneipe versacken und nicht weiter bis zum Scharfenstein wandern. So kam es, dass wir den Scharfenstein für uns, ganz alleine hatten. Die Aussicht war Mega. Die Sicht auf die Eckertalsperre war klar. Die Talsperre war zum anfassen nah. Der Brocken übrigens auch.  Wir machten viele Bilder und genossen die Ruhe.

Scharfensteinsicht : Eckertalsperre

Über die Herrmansklippe ging’s zur Stempelstelle „Stempels-Buche“.  Den Stempel fanden wir dort. Eine Schutzhütte auch. Nur an Buche fehlte es im Revier. Dafür gab es viele vertrocknete Bäume.

Stempelstelle Stempelsbuche

Über die Bremerhütte ging es zur Plessenburg.

Der Weg vom Scharfenstein zur Plessenburg war an sich ziemlich öde. Es ging über breite Wege und zeitweise über einen kleinen Trail. Spannend wurde es kurz vor der Plessenburg. Dank des Windbruchs und des Borkenkäfer-Einschlags der letzten Jahre bot sich hier eine tolle Aussicht in Richtung Ilsenburg.  Mit gutem Auge konnte das Gipfelkreuz des Ilsesteins erahnt werden.

Mieses Bild – Schlechter Fotograph – Aussicht auf Ilsenburg und den Ilsestein

Auf der Plessenburg aßen und tranken Radfahrer und Wanderer. Diese lungerten auch auf den bereitgestellten Sitzsäcken und Liegen  herum. Jeder genoss die tolle Pfingstsonne. Wir aßen etwas, schossen einige Bilder und taten es dem Rest gleich. Tolle Zeit.

Witziges Kunstwerk vor der Plessenburg

Da sich der Tag langsam dem Ende neigte zogen wir weiter zum Ilsestein. Auf dem Kammweg genossen wir die Sicht ins Tal. An der Raststätte Ilsestein tranken wir noch einen Kaffee, quatschten nett mit den Gastleuten und genossen die tolle Sicht in Richtung Brocken und Ilsenburg.

Ilstestein

Eine lange Wanderung neigte sich zu Früh dem Ende entgegen.

Das iPhone

-24,7kM

-6 Stempelstellen

-34.225 Schritte

Die Tour

-Start Parkplatz irgendwo im Ilsetal

-über Ilsetal und großes Sandtal zum Kruzifix

-vom Kruzifix der Beschilderung folgend zur Rangerstation Scharfenstein

-von der Rangerstation zum Scharfenstein

-Scharfenstein ==> Hermannsklippe

-Hermannsklippe ==> Stempelsbuche

-Stempelsbuche ==> Bremer Hütte

-Bremer Hütte ==> Plessenburg

-Plessenburg ==> Ilsestein

-Ilstestein ==> Parkplatz irgendwo im Ilsetal